Notification: It is important to remember that payment remittance is a requirement to complete the application and offset any invoices. The payment remittance should be sent to MSPCashApplicationRequests@Honeywell.com within 24 hours of when payment is sent to us.
×

Your browser is not supported.

For the best experience, please access this site using the latest version of the following browsers:

Close This Window

By closing this window you acknowledge that your experience on this website may be degraded.

Die Top Gun Elite...

…bilden wir natürlich nicht aus. Aber unsere Auszubildenden sind die Elite wenn es um die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker in der Fachrichtung Triebwerkstechnik geht!

Das haben Dominik, David und Moritz wieder einmal unter Beweis gestellt, denn Sie haben aufgrund hervorragender Leistungen während der Ausbildung in Betrieb und Schule ihre Ausbildungszeit um ein halbes Jahr verkürzen können.

Die drei hatten bereits im Mai (siehe unseren News-Artikel: Abschlussprüfung Teil 2…Die heiße Phase beginnt die theoretische Abschlussprüfung abgelegt.

Danach mussten sie einen -für den Standort typischen- Kundenauftrag bearbeiten und anschließend dokumentieren. Diese Dokumentation bildete die Grundlage für das gestrige Fachgespräch, in dem jeder der drei Prüfungsteilnehmer dem Prüfungsausschuss Rede und Antwort stehen musste.

Am heutigen Tag verkündete die durch Ausbildungsleiter Markus Emmerich vertretene IHK Darmstadt im Beisein von Standortleiter Volker Roth, Personalleiterin Petra Schröder und Sabine Nöldner als Vertreterin des Betriebsrat, das Gesamtergebnis der Prüfung und wir freuen uns sehr, allen Dreien zum erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung gratulieren zu können.

Die Ausbildungsleitung bedankte sich bei der Feierstunde auch ausdrücklich in Richtung der Ausbildungsbetreuer*Innen am Standort, ohne die die Ausbildung auf diesem hohen Niveau nicht möglich wäre. Sie haben gerade in diesen herausfordernden Zeiten unsere Auszubildenden hervorragend unterstützt.

„IHR SEID DIE ZUKUNFT DES STANDORTS“, war die Kernaussage der Redebeiträge von Petra Schröder, Volker Roth und Sabine Nöldner, die den drei Auslernern ebenfalls herzlich zur bestandenen Prüfung gratulierten

Denn wir werden die drei Herren nach dem Ende ihrer Ausbildung nicht verlieren. Sie werden ab dem 01.Juli als Mechaniker im Fachbereich für Komponenten (SCAS) eingesetzt. Zusätzlich -und das ist das erste Mal in der Standort-Geschichte- werden die Drei parallel zum Prüfer für Luftfahrttechnisches Gerät (PvL), Klasse 4 ausgebildet, das heißt sie werden zukünftig als Abnahmeberechtigtes Personal die Qualitätsabteilung am Standort unterstützen

Wir wünschen den Dreien viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben und „Always Happy Landings“!

Klicke Dich hier durch ein paar Impressionen von der Ergebnismitteilung und der Verabschiedung

Markus Emmerich
Leiter, Aus- und Weiterbildung